Attac Ortsgruppe Flensburg

(gegründet am 19. November 2019 (hier) - früher: Initiativkreis Flensburg: Eine andere Welt ist möglich!

Nächstes Treffen: zur Erinnerung - Dienstag, 1. März trifft sich Attac-Flensburg wieder um 19:30 Uhr im Akti.

Wir bieten euch wieder einen digitalen Zugang an -
über diesen Link könnten wir uns bequem miteinander verbinden:
https://meet.jit.si/bahnhofswaldistueberall

Vorbemerkung (wieder einmal!):
Einschneidende Ereignisse prägen die letzten Tage - der unfassbare Interventionskrieg Russlands gegen die Ukraine hat die politische Landschaft auf den Kopf gestellt. Das wirft auch unsere Debattenplanung über den Haufen, vermute ich. Da wir mit Sicherheit unterschiedliche Meinungen zu dieser Entwicklung haben (das wurde ja schon sichtbar, als Günter über den Aufruf zur Friedenskundgebung der DFG/VK am Freitag informierte...) - daher lass ich unsere TO ganz offen, ich denke wir brauchen  einfach die Zeit und den Raum zur ausführlichen Diskussion dieser sicher weitreichenden Ereignisse.

Ich erinnere nur dokumentarisch daran, was wir beizeiten zu entscheiden bzw. zu diskutieren haben. Im Anhang ein Info-Text, der über die für uns zu erwartenden Folgen dieses Krieges informiert.

Als TO schlage ich daher vor:

0. Begrüssung, etc. 

1. Diskussion um den Krieg in der Ukraine und seine Folgeerscheinungen 
- Materialien HIER
- Die Welt als Anspruch und Beute (von Rainer Trampert) - neuer Text hier.
 
2. sonstiges
 
Unsere TOP die noch zu behandeln sind:
- die Erklärung "Das Chaos verstehen!" 
(Einleitungstext des gleichnamigen Buches aus dem ehemaligen Wissenschaftlichen Beirat von attac)
Es geht aktuell um diese Abschnitte - wir haben verabredet, dass die einzelnen Kapitel für die gemeinsame Diskussion kurz zusammengefasst vorgestellt werden:
5. Subjekte der Transformation
6. Die gesellschaftliche Linke und die Krisen
"Renaissance der Massen"  und "Transformative Eingriffe"
Den Textvorschlag findet ihr hier .
 
- Mobilitätsveranstaltung mit W. Wolf ....

Diese Einladung richtet sich an alle - Mitglieder und Interessierte !

BG, Henning

 

Generell gilt: Für unsere regelmässigen Gruppentreffen in Flensburg haben wir den 1. und 3. Dienstag im Monat  reserviert und treffen uns im "Akti" (Aktivitetshuset) Norderstraße 49, Hinterhaus.

Für alle Treffen bitten wir um eine kurze Anmeldung.

Im AKTI (Aktivitetshuset, Norderstraße 49) gelten aktuell folgende Zugangsregeln: Teilnahme an Veranstaltungen mit Impf-oder Genesenenbescheinigung, bzw. tagesaktuellem Covid-19-Test. - Im Haus ist bis hin zum Sitzplatz eine Mund-Nasen-Bedeckung  zu tragen.

______________________________________________________________

 

Das war: zuletzt am  Dienstag, den 16. November:

EINLADUNG ZUM WEBINAR
 
Das Chaos verstehen - 
Welche Zukunft in Zeiten von Zivilisationskrise und Corona?
 
Diskussion mit:
- Alex Demirovic, Uni Frankfurt/M. 
- Ingar Solty,  Institut für Gesellschaftsanalyse der Rosa-Luxemburg-Stiftung 
- Alexandra Strickner, Sprecherin von Attac Österreich 
  Moderation: Peter Wahl
 
Unter dem gleichnamigen Titel ist beim VSA: Verlag kürzlich ein Sammelband erschienen, 
der versucht, die multiplen Krisen unserer Epoche in einer kapitalismuskritischen Zeitdiagnose zusammenzudenken.

Wir werden uns diese Debatte im Akti anschauen - und anschliessend diskutieren.


2. Thema: "E-Autos -Weg in die Sackgasse ": weitere Veranstaltungsvorbereitung

______________________________________________________________________________

Kontakt:  Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! !

Zu uns - NEU (Stand 17.08.21):  Nach den starken Einschränkungen wegen des "Lockdown" können wir uns wieder real und nicht nur "virtuell" treffen! Wir haben uns mittlerweile eine neue Struktur überlegt und wollen uns deutlich mehr "öffnen".  Unser Plenum soll ein inhaltlicher Termin, ein offenes Diskussionsangebot sein - ein vorgegebenes und durch ein "Impulsreferat" vorgestelltes Thema steht im Mittelpunkt des Treffens, geeignet für interessierte Teilnehmer:innen, auch aus nicht-Attac-Kreisen. Dieser Termin wird öffentlich angekündigt, dabei kann der inhaltliche Part aus der Gruppe, aber auch durch andere Referent:innen eingeleitet werden. Damit würde ATTAC seine (weitere) Aufgabe, Forum für politische Bildung zu sein, besser erfüllen. Darüberhinaus bleibt es beim 2. Monatstreffen für unsere Gruppenarbeit zur Diskussion aktueller Anliegen, die uns in unserem Kreis bewegen. r die Suche geeigneter Gruppen-Namen haben wir uns noch Bedenkzeit gegeben...

Bislang hatte attac-FL 2 Arbeitsgruppen gebildet - deren Themen auch nach unserer "Umstrukturierung" weiter wichtig bleiben und einen gewissen Vorrang behalten werden:

- die AG 1 "Solidarische Welt" - die AG hat zuletzt grundlegend über das  Wachstumsparadigma der Moderne anhand des Buches "Degrowth / Postwachstum" von Schmelzer & Vetter diskutiert. Beständiges Thema unserer AG sind die Bearbeitung der diversen "Freihandelsverträge", darunter aktuell der Petition "Energiecharta-Vertrag stoppen". Mehr dazu hier.

- die AG 2 "Kommunale Probleme" befasst sich mit der Klimaproblematik der Flbger. Stadtwerke und der Auseinandersetzung um die Abholzung des Bahnhofswäldchens. Höchst aktiv sind unsere AG-Mitglieder mit weiteren Interessierten (auch Du bist gefragt - wenn Du Zeit & Interesse hast!) in der Bürgerinitiative gegen die Abholzung des Bahnshofswaldes (näheres hier) - hier wird zur Zeit die Klage gegen den Abholzungsskandal mit Hilfe des BUND-SH betrieben: nähere Infos erhalten Sie über die BI oder lesen Sie den regelmässigen Stadtblog-Flensburg (früher Akopol) zum Thema - hier.

Und davor?   Diskussionsthemen der früheren Treffen noch als Initiativkreis Flensburg waren die "EU in der Krise" sowie Fragen um "das System und das individuelle Verhalten" und "die Nische" gesucht ... (Diskussionsbeitrag siehe hier)... Und auch diese aktuellen Themen "Degrowth oder Postwachstums-Theorie(n)" - siehe hier und hier und hier - bewegten uns. Und bleibend auch die neue/alte Aktualität der Freihandelsverträge - und was dagegen getan werden kann und getan werden muss....

____________________________________________________________________

Zu unseren Treffen laden wir per Mail ein - lassen Sie sich / lasst euch in die Verteilerliste aufnehmen!

____________________________________________________________________