Attac Ortsgruppe Flensburg

(gegründet am 19. November 2019 (hier) - früher: Initiativkreis Flensburg: Eine andere Welt ist möglich!

Nächstes Treffen:

Einladung zu unserem nächsten Attac-Treffen - wieder im Acti: 
Dienstag, 21.06.22 um 19:30 Uhr

Zur Tagesordnung schlage ich vor (Ergänzungen immer willkommen):

- "oben-auf" / Aktuelles

- „
Neue europäische Handelsagenda“ - das wollen wir diesmal etwas gründlicher zum Thema machen - siehe z.B. den beigefügten Text unserer letztmaligen Einladung,  aus der taz vom 21.05.22: Wirtschaftsverflechtungen: Neue europäische Handelsagenda von R. Habeck (BuMin.) & K. Dröge (Fraktionsvorsitzende d. Grünen), Tenor „Die Handelsbeziehungen waren von Profit getrieben. Die Globalisierung muss fairer und nachhaltiger werden.“ (taz - hier)
Dazu gibt es weitere Texte auf unserer Homepage hier und hier sowie hier und noch einmal hier;
- Sonstiges (Stand Klimabegehren, OB-Wahl in FL, usw.) ...

Beste Grüsse, hn

 

                 __________________

 

Das war der Dienstag, 07.06.22:

Tagesordnung:
- "oben-auf" / Aktuelles

- Disput um den Krieg in der Ukraine - siehe den Vorschlag von Dettmer "Wie können wir die Differenzen bezüglich Ukraine behandeln ?" Mail vom 19.05.2022, um 13:52 h, Beiträge: Gert & Henning, Diskussion;

- Regionaltreffen SH: virtuelles Treffen letzte Woche, Bericht Günter: Vorschlag eines SH-Treffens in FL;

- „Mobilitätswende ausgebremst. Das EU-Mercosur-Abkommen und die Autoindustrie” - Studie, die Thomas Fritz für Attac, das Netzwerk Gerechter Welthandel, Powershift u.A. geschrieben hat. Kurzfassung der Studie als PDF hier - sind 2 Seiten, die absolut lesenswert sind!

- Sonstiges ...
u.a.: Offener Brief von sozial-ökologischen Akteur*innen an die Ratsfraktionen - ein neuer Landschaftsplan in Flensburg  (siehe Mail von heute, 14:12 h); Teilnahme am Klimabegehren in Flensburg - Stand, Erfahrungsberichte;

_______________________________________________________________________________

 

Generell gilt: Für unsere regelmässigen Gruppentreffen in Flensburg haben wir den 1. und 3. Dienstag im Monat  reserviert und treffen uns im "Akti" (Aktivitetshuset) Norderstraße 49, Hinterhaus.

Einladung hier (i.d.Regel 3 - 4 Tage vorher) oder über unseren Mail-Verteiler, hier: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

______________________________________________________________________

 

Das war am 16. November und bei einigen weiteren Diskussionstreffen ein wichtiges Thema:

 
Das Chaos verstehen - 
Welche Zukunft in Zeiten von Zivilisationskrise und Corona?
 
Beiträge von Alex Demirovic, Ingar Solty, Alexandra Strickner, Peter Wahl, u.a.
 
Unter diesem Titel ist beim VSA-Verlag dieser Sammelband erschienen, der versucht, die multiplen Krisen unserer Epoche in einer kapitalismuskritischen Zeitdiagnose zusammenzudenken. 
Den Einleitungstext des gleichnamigen Buches aus dem ehemaligen Wissenschaftlichen Beirat von attac haben wir gemeinsam diskutiert.

______________________________________________________________________________

Unsere Kontaktadresse:  Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! !

Zu uns - NEU (seit September '21):  Wir haben uns mittlerweile eine neue Struktur überlegt und wollen uns deutlich mehr "öffnen". 

Unser Plenum soll ein inhaltlicher Termin, ein offenes Diskussionsangebot sein - ein vorgegebenes und durch ein "Impulsreferat" vorgestelltes Thema steht im Mittelpunkt des Treffens, geeignet für interessierte Teilnehmer:innen, auch aus nicht-Attac-Kreisen. Dieser Termin wird öffentlich angekündigt, dabei kann der inhaltliche Part aus der Gruppe, aber auch durch andere Referent:innen eingeleitet werden. Damit würde ATTAC seine (weitere) Aufgabe, Forum für politische Bildung zu sein, besser erfüllen.

Darüberhinaus bleibt es beim einem 2. Monatstreffen für unsere Gruppenarbeit zur Diskussion aktueller Anliegen, die uns in unserem Kreis bewegen.

Vorher hatte attac-FL 2 Arbeitsgruppen gebildet - deren Themen auch nach unserer "Umstrukturierung" weiter wichtig bleiben und einen gewissen Vorrang behalten werden:

- die AG 1 "Solidarische Welt" - die AG hatte zuletzt grundlegend über das  Wachstumsparadigma der Moderne anhand des Buches "Degrowth / Postwachstum" von Schmelzer & Vetter diskutiert. Beständiges Thema unserer AG sind die Bearbeitung der diversen "Freihandelsverträge", darunter aktuell der Petition "Energiecharta-Vertrag stoppen". Mehr dazu hier.

- die AG 2 "Kommunale Probleme" befasste sich mit der Klimaproblematik der Flbger. Stadtwerke und der Auseinandersetzung um die Abholzung des Bahnhofswäldchens. Höchst aktiv sind unsere AG-Mitglieder mit weiteren Interessierten (auch Du bist gefragt - wenn Du Zeit & Interesse hast!) in der Bürgerinitiative gegen die Abholzung des Bahnshofswaldes (näheres hier) - hier wird zur Zeit die Klage gegen den Abholzungsskandal mit Hilfe des BUND-SH betrieben: nähere Infos erhalten Sie über die BI oder lesen Sie den regelmässigen Stadtblog-Flensburg (früher Akopol) zum Thema - hier.

Und davor?   Diskussionsthemen der früheren Treffen noch als Initiativkreis Flensburg waren die "EU in der Krise" sowie Fragen um "das System und das individuelle Verhalten" und "die Nische" gesucht ... (Diskussionsbeitrag siehe hier)... Und auch diese aktuellen Themen "Degrowth oder Postwachstums-Theorie(n)" - siehe hier und hier und hier - bewegten uns. Und bleibend auch die neue/alte Aktualität der Freihandelsverträge - und was dagegen getan werden kann und getan werden muss....

____________________________________________________________________

Zu unseren Treffen laden wir per Mail ein - lassen Sie sich / lasst euch in die Verteilerliste aufnehmen!

____________________________________________________________________